Hartmut Krohm und Alexander Binder

Das Sakramentshaus im St. Marien-Dom zu Fürstenwalde

Domgeschichten und Domüberraschungen

Die Mark Brandenburg ist arm an gotischer Sandsteinplastik. Der St. Marien-Dom zu Fürstenwalde zählt zu den wenigen Zeugnissen gotischer Baukunst im Brandenburger Land. Dieses Buch stellt erstmals ausführlich in Wort und Bild ein bisher kaum bekanntes Architekturgebilde vor.

Der Fürstenwalder Dom ist ein Wahrzeichen der Stadt und ihrer Geschichte, Anziehungspunkt für Tausende Besucher. Mit dieser Kathedralkirche des ehemaligen Bistums Lebus reichte einst der Wirkungskreis der polnischen Kirchenprovinz bis weit in das brandenburgische Land. Über Zerstörung durch Kriege und Stadtbrände, trotz vieler baulicher Veränderungen des Doms und des Konfessionswechsels im Jahrhundert der Reformation blieb wunderbarerweise das Sakramentshaus erhalten.

 

144 Seiten
21 x 30 cm, Hardcover
ISBN 978-3-933603-13-5
10,00 €

Zurück