Albert Heyde Stiftung Bad Freienwalde (Oder)

Bad Freienwalder Heimatkalender 2020

Heimat zwischen Bruch und Barnim

Das Jahrbuch „Bad Freienwalder Heimatkalender 2020" ist die 64. Ausgabe des beliebten Almanachs. An dieser Ausgabe haben insgesamt 30 Autoren unter der Redaktionsleitung von Dr. Reinhard Schmook mitgewirkt. Die Autoren stellen ihre Beiträge ehrenamtlich und unentgeltlich zur Verfügung und leisten damit einen wichtigen Teil zur Dokumentation regionaler Geschichte.

Wie immer befasst sich das Buch nicht nur mit der Kurstadt, sondern auch mit der Umgebung. Themen des Buches sind in diesem Jahr z.B:

• 150 Jahre Gymnasium in Bad Freienwalde (von Reinhard Schmook)

• Vereinssport in Freienwalde von 1919 bis 1932 (von Hartmut Raeck)

• 30 Jahre Oberbarnimer Kulturverein (von Ingrid Linke)

• 60 Jahre Haus der Naturpflege (von Kerstin Götter)

• Der Freienwalder Serienmörder Roloff (von Michael Braun)

• Der Maler Georg Klapper in Falkenberg (von Herbert Lauter)

• Das Cöthener Schloss – vom Adelssitz zum sozialistischen Internat (von Peter Panzer)

• Die Geschichte um den Liebenstein (von Wulf-Dieter Künne)

• Die Geschichte der Europabrücke bei Zäckerick und Alt-Rüdnitz (von Horst Regling)

• Die Kolonisten-Skulptur in Vevais (von Inge Müller)

• 750 Jahre Beiersdorf – Festumzug in Bildern (von Helmut Mette)

• Der Zusammenschluss zum Deichverband "Oderbruch" im Jahr 1940 (von Hans-Peter Trömel)

und vieles mehr ...

208 Seiten
14,8 x 21 cm, Softcover
ISBN /
9,50 €

Zurück